Verschmelzung

Auf dem Sonderparteitag vom 27. April im rheinland-pfälzischen Ehlscheid wurde mit 100% Zustimmung durch die teilnehmenden Mitglieder beschlossen, dass die Arbeitnehmer und Rentnerunion, kurz ARU und die Partei GRAUE PANTHER zukünftig unter gemeinsamer Flagge agieren werden.

Zuvor war diesem Zusammenschluss auf getrennt abgehaltenen Parteitagen von den Mitgliedern der jeweiligen Parteien zugestimmt worden.

Auf den Weg gebracht wurde das Vorhaben von Mitgliedern der beiden Bundesvorstände, in der Einschätzung, dass beide Gruppierungen inhaltlich ohnehin sehr nah´ beieinander liegen und die gemeinsamen Ziele und Überzeugungen leichter und eher zu erreichen sein werden, sofern die Kräfte gebündelt werden. Dabei muss keineswegs von einer reinen Vernunftheirat ausgegangen werden, vielmehr war von Anfang an auf beiden Seiten viel gegenseitige Sympathie vorhanden. So wurden alle vorbereitenden Gespräche in angenehmer Atmosphäre, auf Augenhöhe und mit gegenseitigem Respekt geführt.

Um ein organisches Zusammenwachsen zu beschleunigen und den Angehörigen beider Seiten gerecht zu werden, wurde durch die Mitgliederversammlung im Anschluss an den Verschmelzungsvorgang der vorhandene Bundesvorstand durch die Wahl zweier zusätzlicher Bundesvorstandsmitglieder aus den Reihen der „Neuen“ ergänzt. Der Vorsitzende des Landesverbands Bayern, Siegfried Pielsticker, stellte sich als stellvertretender Bundesvorsitzender zur Verfügung, während Peter Weis die Aufgabe des stellvertretenden Bundesschatzmeisters übernommen hat. Beide wurden durch die Mitglieder mit einem sensationellen 100% Ergebnis in Ihre neuen Ämter gewählt.

Die nun verstärkte Partei wird sich in den nächsten Wochen wieder vermehrt den Aufgaben im Zusammenhang mit der am 26.05.2019 stattfindenden Europawahl widmen.

 

HaFro