Soziales
  • ... und das zum 125. Geburtstag der Rentenversicherung !

    Alle reden von Altersarmut, handeln jedoch nicht und unsere Bundeskanzlerin redet alles schön.  Überall werden Hilfspakete geschnürt, also warum nicht auch für die Rentenversicherung?

    So wie Kinder heimlich im Advent Plätzchen aus der Weihnachtsplätzchendose stibitzen und erklären es war die Weihnachtsmaus, genauso dient seit Ende der 50er Jahre, den Regierenden die Deutsche Rentenversicherung  – früher Bundesanstalt für Angestelltenrente – gerne als Spardose, aus der man sich heimlich bedient.

  •  

    Am 8.4.2014 bekam unser Finanzminister Schäuble minutenlangen Beifall von seinen Genossen der Schwarz / Roten Koalition, nachdem er verkündete, dass er dieses Jahr nur 6,5 Mrd. Euro neue Schulden aufnehmen will und nächstes Jahr gestaltet er den Bundeshaushalt ohne neue Schulden, erstmals seit 1969.

    Grundsätzlich für uns alle eine gute Nachricht, nur hat die einen Haken.

     

     

  • 0.25 % Rentenerhöhung für Westrentner
    2,4 % Pensionserhöhung für Bundesbeamte

    Wir Rentner der alten Bundesländer haben in den letzten Tagen unsere Rentenanpassung 2013 von lächerlichen 0,25 % erhalten. Somit wird die Durchschnittsrente hier im Westen um knapp 2,50 € pro Monat erhöht. Dahingegen werden die Pensionen der Bundesbeamte 2013 um 2,4 %, also 10 mal höher, erhöht. Da die Pensionen der Bundesbeamten deutlich höher sind, als die Renten, sind das im Schnitt 75 €.

  • Beitrag von Dr. med Erhard Römer

    Unsere Galionsfigur Frau Trude Unruh hat während ihrer politischen Aktivität stets soziale Missstände angeprangert. Viele ältere kennen sie noch aus ihrer Bundestagstätigkeit, wo sie wortgewaltig auf diese hingewiesen hatte. In diesem Geist möchten wir das Rentensystem so reformieren, dass keine gravierende soziale Ungerechtigkeit für die ältere Generation entsteht.

    Die Rente ist sicher sagte einst Arbeitsminister Blüm.

  • Die Vereine, Organisationen, Gruppierungen und Parteien, die sich auch oder hauptsächlich um unsere Senioren kümmern, starten eine gemeinsame Aktion gegen die viel zu niedrige Rentenerhöhung 2012.


  • EU-Rettungsaktion für Griechenland ist so sinnlos

    Beitrag von Georg Schulte

    Die enorme Griechenlandhilfe kostet uns allen und unseren Kindern und Kindeskindern noch viele Jahre eine Menge Geld. Dabei ist die Hilfe vollkommen umsonst, denn in erster Linie werden die Gelder nur für Zinszahlungen an Banken verwendet. Nur ein kleiner Teil kommt bei den Griechen direkt an.

  • Die "Rente mit 67", zentraler Teil der schröderschen "Agenda 2010", kommt nun also, und wie stets, wenn wir uns einmal ganz dumm stellen und der veröffentlichten Meinung Glauben schenken, ist das zwar keine angenehme, aber jedenfalls unumgängliche Maßnahme: Weil es nämlich immer mehr Alte und immer weniger Junge gibt, müssen die Alten halt länger ran, um das umlagefinanzierte Rentensystem zukunftsfest zu machen. So einfach ist das. Oder nicht?

  • 10.000 Teilnehmer demonstrieren in Frankfurt !
    Um 12:30 startete der Protestzug am Frankfurter Hauptbahnhof unter großer Beteiligung der Allianz Graue Panther (AGP). Danke an alle Organisatoren und Teilnehmer. Am Rande der Demonstration konnten die Vertreter der AGP viele Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern über deren Sorgen und Ängste führen. Die Ziele und Themen der AGP fanden auch in diesem Umfeld große Akzeptanz und Zustimmung.